© Tourismusverband Ostallgäu e.V. / Christian Greither

Ruderatshofen

Ruderatshofen liegt direkt am Landschaftschutzgebiet Elbsee, ein Moorsee umgeben von Wildwiesen und Schilfflächen. "Hruodoldishoua" - unter diesem Namen wurde der Ort 839 in einer von Kaiser Ludwig des Frommen unterzeichneten Urkunde erwähnt. Zur Gemeinde gehören elf weitere Orte, die von Adligen und der Kirche mal verkauft, belehnt und wieder verkauft wurden. Neben den sehenswerten Kirchen St. Jakobus und St. Michael hat sich ein schöner Brauch erhalten: der Klopftag, an dem die Dorfkinder von Tür zu Tür laufen, um die Adventszeit anzukündigen.

Mühlendorf

Ruderatshofen wird auch das "Mühlendorf" genannt, seitdem in einem mittelalterlichen Kaufvertrag die Rede von zwei Mühlen war. Eine noch erhaltene, stillgelegte Getreidemühle ist in Teilen restauriert. Neben dem Mühlrad sind auch einer von vier großen Mühlsteinen sowie andere Bauteile im Original erhalten. Der Besitzer gibt spontan eine kleine Führung, wenn er zu Hause ist.

Kontakt

Gemeinde Ruderatshofen
Marktoberdorfer Straße 7
87674 Ruderatshofen
Tel. 08343 306

© Tourismusverband Ostallgäu e.V. / Christian Greither

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.