© Johannes Babel, Pfronten Tourismus

Talwanderung zur Vilstalsäge - Entdeckungsreise im winterlichen Vilstal

Auf einen Blick

  • Start: Bahnhof in Pfronten-Ried
  • Ziel: Gasthof Vilstalsäge
  • leicht
  • 4,61 km
  • 1 Std.
  • 52 m
  • 909 m
  • 857 m
  • 100 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Diese wunderschöne Flusswanderung ist im Winter ein besonderes Naturspektakel.

Entdeckt auf dieser Winterwanderung einen ganz besonderen Fluss! Denn während fast alle anderen Wasserläufe gen Norden entwässern, fließt die Vils zurück ins Gebirge. Aus dem Tannheimer Tal im nahen Tirol kommend, unternimmt die Vils eine kuriose Reise: Erst fließt sie nach Pfronten, wendet sich dann aber wieder gen Süden, um sich bei Füssen mit dem mächtigen Lech zu vereinen. Die Wanderung entlang dieses ungewöhnlichen Flusses bietet viel Abwechslung: Früher wie heute werden Sägen durch Wasserkraft betrieben, dazu reihen sich perlschnurartig moderne, kleine Kraftwerke aneinander und sorgen so für erneuerbare Energie. Am Ziel wartet die Einkehr in der traditionellen Ausflugsgaststätte: der Vilstalsäge (Ruhetag: Montag + Dienstag).

Wegbeläge

  • Asphalt (34%)
  • Wanderweg (48%)
  • Unbekannt (18%)

Wetter

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.