© Naturparkregion Reutte, Naturparkregion Reutte

Stuibenfall Schleife

Auf einen Blick

  • Start: Umspannwerk bei den Planseewerken Reutte-Mühl,
  • Ziel: Umspannwerk bei den Planseewerkern Reutte
  • mittel
  • 5,57 km
  • 2 Std. 5 Min.
  • 131 m
  • 997 m
  • 864 m
  • 100 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Schmale Pfade, kleine Kapellen und ein tosender Wassefall sind das Rezept für eine ausgefüllte Wanderroute. Auf der Stuibenfall Schleife verfeinert zudem die Bilderbuchlandschaft der Naturparkregion Reutte die Attraktionen des Rundweges.

Stuibenfälle - Ministersteig

Der Rundweg "Stuibenfälle - Ministersteig" gehört seit der neu erbauten Hängebrücke zu den schönsten Kurz-Rund-Touren. Schmale Trampelpfade führen immer wieder hinunter zum Bach. Wer Lust hat, kann direkt dem Bachlauf folgen. Nach dem Wasserfall über dem Tobel steigt das breite Tal nur gemächlich an bis zum großen Stuibenfall. Danach gelangen Sie zum kleinen Plansee. Hier haben Sie die Möglichkeit die kleine Kapelle " Frauenbrünnele" zu besichtigen, (oder um den  Plansee (zweitgrößter See Tirols) und Heiterwangersee zu wandern, (die Linienschiffe können Ihnen auch eine Wegstrecke abnehmen/ Fahrplan),  oder Sie queren das Gewässer und laufen über den sog. "Ministersteig" wie bereits schon erklärt, über die Hängebrücke zurück zum Ausgangspunkt. Im Sommer sind die Tümpel zur Abkühlung sehr beliebt. Am Ministersteig finden Sie einige Bänke von denen Sie einen wunderbaren Panoramablick auf die Stuibenfälle und den Reuttener Talkessel haben.

Einst waren die Wassermassen welche der Ablauf des Plansees führte, enorm. Seit das EW-Reutte jedoch den Druckstollen anlegte, waren auch die spektakulären Zeiten der Stuibenfälle vorbei. Heute werden die Wasserfälle gerne zur Trendsportart Canyoning genutzt, die die regionalen Bergführerbüros anbieten,  oder ganz einfach für Junge und Junggebliebene zum "Gumpen-Jumping"- Tümpelspringen.

 

Wegbeläge

  • Unbekannt (28%)
  • Pfad (20%)
  • Schotter (45%)
  • Wanderweg (7%)

Wetter

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.