© W. Pfisterer, Tourismusverband Ostallgäu e.V.

Schlossparkradrunde im Allgäu

Auf einen Blick

  • Start: Füssen
  • Ziel: Füssen
  • 218,64 km
  • 15 Std. 50 Min.
  • 1238 m
  • 930 m
  • 570 m

Beste Jahreszeit

Die Schlossparkradrunde im Allgäu wurde vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) als ADFC-Qualitätsradroute mit fünf Sternen ausgezeichnet und ist somit einer von derzeit zwei vom ADFC in Deutschland ausgezeichneten 5-Sterne-Radfernwegen. Auf der Schlossparkradrunde im Allgäu erleben Sie das Ostallgäu in seiner gesamten Vielfalt und Schönheit und können dem Geist des Königs nachspüren. Sie werden verstehen, warum König Ludwig II. diese Region auswählte, um seine Träume wahr werden zu lassen und genau hier das Schloss errichtete. Vom Schloss aus können Sie den imposanten Überblick in die Region erleben. Wie in einem Park bieten sich immer wieder Blickachsen zu den Königsschlössern, aber auch besonders idyllische Orte laden zum Träumen ein.

Ausgangspunkt ist die Stadt Füssen mit ihrer sehenswerten Altstadt, ehe bei Hohenschwangau auf Radwegen die imposanten Königsschlösser erreicht werden. Auf Ihrer folgenden Fahrt entlang des Ammergebirges wartet mit dem UNESCO-Welterbe der Wallfahrtskirche in der Wies ein sakraler Höhepunkt. Im weiteren Verlauf gelangen Sie über ehemalige Eisenbahnstrecken und ruhige Nebenstraßen in den von bäuerlicher Landwirtschaft geprägten nördlichen Schlosspark mit quirligen Kleinstädten und idyllischen Ortschaften. Bei Gennach erreichen Sie den nördlichsten Punkt der Runde und folgen anschließend dem Verlauf des Alpenflusses Wertach, weitgehend auf wassergebundenen Wegen, vorbei am Kneippkurort Bad Wörishofen. Einzigartige Alpenpanoramen und charakteristische Dörfer kennzeichnen Ihren weiteren Weg gen Süden bis nach Nesselwang. In vorderster Front zu den Bergen gelangen Sie entlang des traumhaft schönen Weißensees zurück nach Füssen. 

 

Die Schlossparkradrunde im Allgäu mit einer Gesamtlänge von 219 km ist aufgeteilt in fünf Etappen, die auch für den Genussradler bequem zu erradeln sind. So lassen sich einzelne Abschnitte aus der Gesamtrunde ganz nach Lust und Laune zusammenstellen. Eine genaue Beschreibung der einzelnen Etappen finden Sie in unserem Serviceheft, das vermutlich ab Herbst in den jeweiligen Touristinfos erhältlich sein wird.

 

Ebenso gibt es zwei Abkürzungsmöglichkeiten, die allerdings nicht beschildert sind!

  1. Abkürzung von Helmishofen über Kaufbeuren und Irsee nach Eggenthal.
  2. Abkürzung von Stötten a.A. über Bertoldshofen, Marktoberdorf und Leuterschach nach Oberthingau.

Wegbeläge

  • Straße (10%)
  • Asphalt (40%)
  • Wanderweg (19%)
  • Schotter (31%)

Wetter

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Weitere Touren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.