© Julian Knacker, Pfronten Tourismus

Kleine Talrunde – Winterwanderweg zu den Pfrontener Tüftlern

Auf einen Blick

  • Start: Bahnhof in Pfronten-Ried
  • Ziel: Bahnhof in Pfronten-Ried
  • leicht
  • 7,25 km
  • 1 Std. 45 Min.
  • 29 m
  • 873 m
  • 844 m
  • 100 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Auf dieser genüsslichen Talrunde erkundet ihr die Ortsgeschichte der besonderen Art: Am Dorfer Weiher gibt es traumhaft schöne Bauernhäuser zu entdecken.

Bei dieser Tour lernt ihr Pfronten besser kennen. Früher gab es keine regulierenden Zünfte, sodass Kunst und Handwerk sich frei entfalten konnten. Besonders auf dem Gebiet der Feinmechanik haben Pfrontener Pionierarbeit geleistet. „Mächlar“ nennen die Einheimischen diese Tüftler und Erfinder, die zunächst in kleinen „Buden“ Reißzeug herstellten. Aus dieser Tradition entstanden international agierende Konzerne. Auf dieser Runde fällt der Blick immer wieder auf solch ein großes Werksgelände und somit auf ein Stück Pfrontener Geschichte und Gegenwart.

Die kleine Talrunde beginnt an der Touristinformation. Ab Heitlern folgt ihr der Vils bis zur Bläsismühle. Von dort geht ein schöner Fußweg bis nach Pfronten-Dorf. Lauft ab da die Kienbergstraße entlang bis zum Fluss Steinacher Ach. Dieser folgt ihr bis zum Alpengarten, wo ihr eine Brücke quert, um dann auf der gegenüberliegenden Seite bis zur Hauptstraße zu laufen. Dort wechselt ihr ein letztes Mal die Seite und gelangt entlang der Vils wieder zurück zum Ausgangspunkt

Wegbeläge

  • Asphalt (15%)
  • Wanderweg (85%)

Wetter

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.